Artikel 2020-11: Dem Kobold auf der Spur!

Uns sind einige besondere Bilder gelungen – wir konnten einen Sperlingskauz fotografieren! Wir waren mit unseren E-Bikes im Pinnistal, einem Seitental des Stubaitales. Eigentlich wollten wir die Herzebenalm fotografieren, diese liegt im vorderen Bereich des Tales. Wir waren früh genug unterwegs und sind dann weiter ins Tal hinein geradelt.
Auf einem locker bewaldeten Hang konnten wir dann diese kleine, tagaktive Eule hören. Mit unseren Ferngläsern sahen wir die Eule auf dem Ast einer alten Lärche sitzen. Nach einer guten Stunde hatten wir einige Bilder im Kasten und sind jetzt ganz happy – in der freien Wildbahn konnten wir noch nie einen solchen Kauz fotografieren!
Der Sperlingskauz ist die kleinste heimische Eule und hat ungefähr die Größe einer Amsel. Der Knirps ist ein ziemlich aggressives Kerlchen! Er schlägt und frisst andere Vögel, auch solche, die größer sind als er. Deshalb ist er in der Vogelwelt sehr gefürchtet. Andere Vögel geben sofort lauten Alarm, wenn sie einen Sperlingskauz erspähen. Das konnten wir gut beobachten: Ein Schwarm Schwanzmeisen umschwirrte den Kauz mit lautem Gezwitscher!
Für uns war die Begegnung mit diesem kleinen Kobold ein besonderes Erlebnis! In seinem natürlichen Lebensraum fotografiert, in Kombination mit den Farben des Herbstes, sind besondere Bilder entstanden!
Share
This